Startseite zum Kontaktformular Telefon zum Menü

Bauernhausmuseum Schniederlihof

 

Einer der ältesten erhaltenen Schwarzwaldhöfe, erbaut 1593

Schniederlihof

Geschichte

Der Schniederlihof wurde im Jahr 1593 erbaut und beinahe unverändert bis ins Jahr 1966 bewirtschaftet. Weil der letzte Betreiber unvermittelt und kinderlos starb, ging der Hof in den Besitz der Gemeinde Hofsgrund über. Man erkannte den einzigartigen historischen Wert des Gebäudes und eröffnete es im Jahr 1972 als Museum. So spricht dieses im Original erhaltene Schwarzwaldhaus an sich von den früheren Zeiten, die so lange zurückzuliegen scheinen und hier doch mit Händen zu greifen sind.

Öffnungszeiten

  • Von Mai bis Oktober
  • Am Samstag, Sonntag und an Feiertagen, von 12 bis 16 Uhr
  • Letzte Führung um 15 Uhr – sonst nach Vereinbarung für Gruppen auch außerhalb der Öffnungstage

Kontakt

Kontaktaufnahme bitte per E-Mail:
 

Wegbeschreibung

WegbeschreibungDer Schniederlihof ist nur zu Fuß erreichbar.

Mit dem Auto fährt man von Freiburg in einer guten halben Stunde über die Schauinslandstraße (L 124) oder über Oberried (L 126, dann die K 4996), von Todtnau aus über den Notschrei (L126), jeweils nach Hofsgrund.
Innerorts gibt es einen großen Parkplatz. Von der Kirche aus führt ein beschilderter, leicht zu begehender Fußweg (750 m) zum Schniederlihof. Man kann auch von der Passhöhe der Schauinslandstraße (vorbei am Bergwerkseingang) in etwa zwanzig Minuten zum Schniederlihof hinabsteigen.

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln fährt man mit der Bahn bis Kirchzarten und nimmt von dort aus den Bus nach Hofsgrund (42 Min. Fahrtzeit von Freiburg Hbf). Etwas Besonderes ist die Anreise mit der Schauinslandbahn, der längsten Kabinenumlaufseilbahn Deutschlands (vom Ortsteil Bohrer) in etwa 20 Min. schwebender Fahrt hoch zur Bergstation am Schauinsland.